Foto: Karoline Bünker

Über uns

FORUM TIBERIUS: Das bedeutet Dialog zwischen Kultur und Wirtschaft auf Augenhöhe. Für uns ist Kultur kein „weicher Standortfaktor", der durch Sponsoring gepäppelt wird. Sachsens Zukunft lässt sich auch nicht dadurch gestalten, indem die „Ingenieur-Schmiede" gegen das „Kulturland" ausgespielt wird. Tatsächlich bedingt sich beides gegenseitig. Kultur steht immer für eine herausragende Kompetenz bezüglich Kreativität. Damit kann sie gerade auch in Wirtschaft und Wissenschaft als Innovationstreiber wirken. Diese immense Chance des Miteinanders wollen wir befördern.

Wie funktioniert das? Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen, laden wir Sie gerne zu unseren Veranstaltungen ein. Informationen dazu bieten die nachfolgenden Seiten, doch das eigentlich Inspirierende lässt sich nur „live" erleben. Herzlich Willkommen!

Rückblick auf unsere Veranstaltungen

16
Okt
2018

"Tickt der Osten, tickt Sachsen anders?"

Prof. Dr. Hans Vorländer, Geschäftsführender Direktor des Instituts für Politikwissenschaft der TU Dresden und u. a. Mitglied des Sachverständigenrates deutscher Stiftungen für Integration und Migration (SVR), beschäftigt sich mit der Frage "Tickt der Osten, tickt Sachsen anders?".

Künstlerisch gestaltet die junge Mezzosopranistin Jasmin Schramm, Bachelorstudentin bei Prof. Hartmut Zabel an HfMDD, den Abend. Sie wird begleitet von der südkoreanischen Pianistin Gayeon Lee, die ihr Masterstudium bei Prof. Christine Hesse und Kammersänger Prof. Olaf Bär ebenfalls an der HfMDD absolviert.